Hackett Value Matrix™: P2P Solution Provider Perspective

Rentabler wirtschaften – das ist die schwierige Aufgabe, vor der CEOs und CFOs heute stehen. Im Klartext heißt das, Unternehmen müssen mehr Geld einnehmen und weniger ausgeben. Hier kann eine gute Procure-to-Pay-Software helfen. Es lohnt sich, das Angebot an entsprechenden Lösungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn sie helfen, Buchhaltung und Beschaffung zu optimieren und strategischer zu agieren. Und das erhöht die Resilienz und Effizienz des Unternehmens.

Hackett Value Matrix laden (auf Englisch)

Eine umfassende Lösung für optimale P2P-Prozesse

Lesen Sie die Hackett Value Matrix™ Purchase-to-Pay Software Solution Provider Perspective (auf Englisch) und erfahren Sie:

  • Welche Best Practices in der Beschaffung für die Analyse von Software geeignet sind und wie Sie bei der Bewertung vorgehen
  • Welche Lösungen Ihre Anforderungen an eine digitalisierte Beschaffung erfüllen
  • Welchen Nutzen die führenden Lösungen bieten und wie schnell Sie davon profitieren können
Zum Bericht (auf Englisch)

Mit optimierten P2P-Prozessen Mehrwert schaffen

Die wirtschaftlichen Gegebenheiten ändern sich immer schneller. Wer als Unternehmen auf einem hart umkämpften Markt nicht nur überleben, sondern erfolgreich sein will, setzt auch auf Procure-to-Pay-Plattformen. Dabei braucht es flexible Lösungen, die auch neuen Anforderungen gerecht werden, und gleichzeitig benutzerfreundlich sind und nützliche Ausgabeneinblicke für das Management bereitstellen.

Der Bericht der Hackett Group erklärt, wie Sie eine Procure-to-Pay-Software finden, die das kontinuierliche Wachstum Ihres Unternehmens strategisch unterstützt.

Hackett Matrix laden (auf Englisch)
Angesichts weltweiter Komplexität, Risiken und Herausforderungen setzen viele Unternehmen weiterhin auf die Modernisierung ihrer P2P-Plattformen. Das Ziel dabei: Sie wollen die Prozesse standardisieren und automatisieren und eine bessere Benutzererfahrung erreichen.
Hackett Value Matrix™: Purchase-to-Pay Software Solution Provider

FAQ

Auf welche Fragen geht dieser Bericht ein?

Der Hackett Value Matrix™-Bericht zu Purchase-to-Pay-Software fasst die Ergebnisse einer von der Hackett Group durchgeführten Analyse von P2P-Anbietern zusammen. Neben Einblicken dazu, wie neue Lösungen die Beschaffung weiter optimieren können, finden Sie darin auch ein nutzenbasiertes Rahmenkonzept für die Bewertung der Top-Lösungen. Außerdem enthält der Bericht ein Ranking von 10 Anbietern von Procure-to-Pay-Software, die für Unternehmen interessant sein könnten.

Was spricht für eine neue Procure-to-Pay-Software?

Eine neue Procure-to-Pay-Software ist gerade im aktuellen Marktumfeld eine strategische Investition, die klare Vorteile mit sich bringt. Denn moderne P2P-Lösungen verbessern nicht nur die Beschaffungsprozesse und verschlanken die Abläufe. Sie helfen auch Risiken zu minimieren und stärken strategische Initiativen wie etwa im ESG-Bereich. Mit einer P2P-Software lassen sich Best Practices in der Beschaffung schneller und mit weniger Personalaufwand umsetzen.

Wie wurden die Anbieter ausgewählt?

Das Expertenteam der Hackett Group hat in einer Anfangsphase Kriterien für die Aufnahme in den Bewertungskanon festgelegt. Nur Anbieter, die diese Kriterien erfüllen, wurden in Betracht gezogen.

Welche Kriterien wurden für die Bewertung verwendet?

Grundlage der Analyse waren verschiedene Kriterien zum Funktionsumfang, zur Wertschöpfung und zur Reife der Lösung. Es wurden zentrale P2P-Funktionen (etwa Zeit von der Anforderung bis zur Bestellung, Rechnungsverarbeitung und Einbindung von Lieferanten) bewertet und auch Kundendaten analysiert. Dadurch wurde anhand von Schlüsselkennzahlen ermittelt, wie schnell Kunden vom Einsatz der Software profitieren.

Das sind die besten von Hackett bewerteten P2P-Anbieter

Hackett Value Matrix laden (auf Englisch)